22. Spieltag: FC Karsbach – FC Pegnitz 2:0 (2:0

Veröffentlicht in Landesliga Nord

FUßBALL: LANDESLIGA NORD FRAUEN
FC Karsbach – FC Pegnitz 2:0 (2:0)
Samstag, 28.09.2016, 16:00 Uhr

Karsbach schlägt den Meister
Zum Saisonabschluss empfing der FC Karsbach mit dem FC Pegnitz am Samstag den Meister der Landesliga Nord. Wer ein ausgeglichenes Spiel erwartet hatte, der musste sich wundern, wie sehr der FC Karsbach das Spielgeschehen gegen den Klassenprimus dominierte. Bei schwüler Hitze waren es die Karsbacherinnen, die mit großem läuferischem Aufwand dem Gegner ihr Spiel aufdrückten.



Pegnitz scheitert am Abschluss

Immer wieder kombinierten die Mädels von Trainer Jens Fischer gefällig durch die Reihen der Pegnitzerinnen. Aus dem defensiven Mittelfeld aufgerückt, gelang Steffi Kneitz nach guter Vorarbeit von Annika Rehm in der 21. Minute der Führungstreffer. Nur ab und an konnten die Spielerinnen des zukünftigen Bayernligisten einen Angriff auf das Tor von Denise Nehls starten, scheiterten aber stets im Abschluss. Nachdem der FC Karsbach seine Kombinationen aus dem laufenden Spiel heraus nicht zum Abschluss brachte, musste eine Standardsituation das Spiel entscheiden. In der 40. Spielminute versenkte Laura Rosenberger den Ball mit einem Freistoß aus 35 Metern in den rechten Torwinkel.

In der zweiten Hälfte dominierte und verwaltete der FC Karsbach bis zum Schluss das Spiel. Bei einer etwas konsequenteren Torchancenverwertung hätte der Sieg für den FC Karsbach noch deutlicher ausfallen können. „Zum Saisonabschluss gelang es uns, in den letzten Spielen eine konstant gute Leistung aufrecht zu erhalten und immer wieder überzeugende Auftritte hinzulegen. So konnten wir am Ende doch noch einen versöhnlichen Abschluss einer Saison mit vielen Höhen und Tiefen, positiv gestalten“, sagte so Trainer Jens Fischer nach dem Spiel.

Tore: 1:0 Steffi Kneitz (21. Minute), 2:0 Laura Rosenberger (40. Minute)
Schiedsrichter: Baudach ( Würzburger).
Zuschauer: 70.
FC Karsbach: Nehls - Rehm, Siedler, Rosenberger, Brandenstein - Thoma (58. Fischer), Kneitz, Stegmann, Blum (73. Müller), Franz (55. Schreck), Kleinhenz (73. Hildenbeutel)  

Drucken