14. Spieltag: FC Karsbach – 1. FC Nürnberg II 1:1 (1:0)

Veröffentlicht in Landesliga Nord

FUSSBALL: LANDESLIGA FRAUEN
FC Karsbach – 1. FC Nürnberg II 1:1 (1:0)
Sonntag, 09.04.2017, 13:00 Uhr

Karsbach baut in der zweiten Hälfte ab
Am Ende der wichtigen Partie musste sich Karsbach mit der Club-Reserve die Punkte teilen. Die Gastgeberinnen waren engagiert und couragiert ins Spiel gegangen. Die Spielerinnen von FC-Trainer Jens Fischer setzen die Gäste gehörig unter Druck und erspielten sich eine Reihe guter Torchancen. Nach gut einer halben Stunde haderten die Gastgeberinnen mit Schiedsrichter Felix Otte, als der nach einer Aktion von Gäste-Torfrau Saskia Seidel gegen Marie-Theres Franz nicht auf Elfmeter entschied, sondern weiterspielen ließ. Doch Karsbach spielte weiter nach vorne und gestattete dem Gegner nicht eine Tormöglichkeit vor der Pause. Die erlösende Führung gelang dann Marie-Theres Franz kurz vor dem Halbzeitpfiff nach Vorarbeit von Sophia Burkard.



Abspielfehler des FC
Die zweite Spielhälfte gestaltete sich sehr zerfahren. Nürnberg stellte nun die Räume besser zu und nutzte Karsbacher Abspielfehler, um seine Angriffe zu starten. Der FC konnte dagegen auch nur noch wenig gut ausgespielte Angriffe nach vorne tragen. Nürnberg hatte indes nach dem 1:1-Ausgleich noch weitere gute Kontermöglichkeiten, die aber von Karsbachs Abwehrreihe und Torfrau Melissa Mennig vereitelt wurden. Nach der Gelb-Roten Karte gegen Laura Rosenberger mussten die Karsbacherinnen noch gut zehn Minuten in Unterzahl spielen, ohne dass ein Tor fiel. FC-Trainer Jens Fischer erklärte: „Wir hätten in unserer starken ersten Halbzeit das Spiel frühzeitig entscheiden können, scheiterten da aber wieder einmal an uns selbst. Am Ende müssen wir über einen Punkt froh sein. Trotzdem hat die Mannschaft weiter einen positiven Leistungstrend.“

Tore: 1:0 Marie-Theres Franz (31.), 1:1 Hanna Sauer (68.).
Schiedsrichter: Otte (Estenfeld).
Gelb-Rot: Laura Rosenberger (82., Karsbach).
Zuschauer: 50.
FC Karsbach: Mennig - Rehm, Brandenstein, Siedler, Rosenberger - Stegmann (85. Ditterich), Kneitz, Burkard (68. Blum), Franz, Fischer (69. Müller) - Schreck (90. Hildenbeutel)

Drucken