Bayernliga Vorbericht 2013/14 Mainpost

Fußball/Bayernliga Frauen
Zeit für Neuerungen in Karsbach
Trainer Frank Käß verändert die Taktik komplett, die Aufstellung jedoch behutsam

Delia-MainPostSaisonvorbericht2013
Voller Tatendrang: Delia Brandenstein und ihr FC Karsbach starten am Sonntag mit einem Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth
in die Bayernliga-Saison.
Foto: YVONNE VOGELTANZ
Als sein Team vergangene Saison den Klassenerhalt klar gemacht hatte, sah Frank Käß die Zeit für Experimente gekommen. Der Trainer des Frauen-Bayernligisten FC Karsbach löste in seinem Team die Libero-Position auf, ließ seine Abwehr mit Viererkette agieren. Quasi als Übungseinheit im Wettkampf für kommende Aufgaben. Die ersten Resultate mit der umformierten Abwehr waren freilich alles andere als ermutigend, in den letzten beiden Saisonspielen fingen sich die FC-Frauen satte 16 Gegentreffer ein.

Gleichwohl setzt Frank Käß in der am Sonntag mit einem Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth (Anpfiff 13 Uhr) beginnenden Bayernliga-Saison wieder auf die Viererkette – trotz der wenig erfolgreich verlaufenen Übungsphase im Frühjahr. „Es gibt kein Zurück“, betont Käß. „Es kommt ja nicht von ungefähr, dass wir in den vergangenen beiden Jahren auswärts kaum einen Punkt geholt haben. Da muss man etwas ändern.“ In der Vorbereitung auf die neue Saison hat Käß daran gearbeitet, dass sich die Abstimmung in der Verteidigung verbessert. Wichtige Inhalte: Seine Spielerinnen sollen in der für sie noch neuen Raumdeckung die Gegnerinnen übergeben und übernehmen, aber auch wissen, wann sie Kontrahentinnen konsequent attackieren müssen, wenn diese sich dem Karsbacher Tor nähern.

Nicht nur in puncto Taktik, auch beim Personal sieht der seit eineinhalb Jahren amtierende Coach Änderungsbedarf. „Wir haben eine relativ alte Mannschaft“, stellt er fest und verweist darauf, dass rund ein halbes Dutzend Spielerinnen der ersten Mannschaft um die 30 Jahre alt seien. Deshalb sei es auch bei der Aufstellung geboten, einen Umbruch einzuleiten. Der soll freilich nicht so radikal wie bei der Taktik ausfallen, denn auf die Klasse vieler erfahrener Spielern kann der FC in der Bayernliga nicht verzichten. Vor Wochenfrist verlor Karsbach, das mit zahlreichen jungen Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft angetreten war, ein Pokalspiel beim Landesligisten Frickenhausen mit 0:6. „Natürlich verliert man nicht gern. Aber das Gute daran war, dass die ein oder andere junge Spielerin gesehen hat, dass es ohne die Erfahrenen nicht geht“, so Käß.

Nicht nur in puncto Taktik, auch beim Personal sieht der seit eineinhalb Jahren amtierende Coach Änderungsbedarf. „Wir haben eine relativ alte Mannschaft“, stellt er fest und verweist darauf, dass rund ein halbes Dutzend Spielerinnen der ersten Mannschaft um die 30 Jahre alt seien. Deshalb sei es auch bei der Aufstellung geboten, einen Umbruch einzuleiten. Der soll freilich nicht so radikal wie bei der Taktik ausfallen, denn auf die Klasse vieler erfahrener Spielern kann der FC in der Bayernliga nicht verzichten. Vor Wochenfrist verlor Karsbach, das mit zahlreichen jungen Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft angetreten war, ein Pokalspiel beim Landesligisten Frickenhausen mit 0:6. „Natürlich verliert man nicht gern. Aber das Gute daran war, dass die ein oder andere junge Spielerin gesehen hat, dass es ohne die Erfahrenen nicht geht“, so Käß.

Junges Torhütergespann
Zwei Umstellungen im Vergleich zur Vorsaison wird es aber geben: Die routinierte Cornelia Göbel hat ihre Laufbahn beendet, die langjährige Stammtorhüterin Tanja Goldstein soll künftig in der zweiten Mannschaft (Bezirksliga) auflaufen. Für sie rücken mit Denise Nehles und Melissa Mennig zwei Keeperin nach, die noch keine 20 Jahre alt sind. Einigen Neuzugängen traut Käß auf Anhieb den Sprung in den Bayernliga-Kader zu. Etwa Rückkehrerin Franziska Hofmann, die unter ihrem Mädchennamen Göbel bereits das FC-Trikot trug. Auch Stefanie Kneitz, die vom FSV Hessenthal/Mespelbrunn gekommen ist, hat gute Chancen auf Bayernliga-Einsätze.

Freilich muss der Trainer auch ein Auge auf die Tabelle haben, wollen die Karsbacherinnen doch auf keinem der beiden Abstiegsplätze landen. „Gesichertes Mittelfeld“, lautet das Saisonziel von Frank Käß – neben den anstehenden Umbauarbeiten, die dazu beitragen sollen, den Bayernliga-Fußball in Karsbach auch auf längere Sicht zu erhalten.

Karsbacher Aufgebot und Spieltermine
Der Karsbacher Kader, Tor: Melissa Mennig, Denise Nehles, Tanja Goldstein. Feld: Paula Amtmann, Delia Brandenstein, Eva Ditterich, Andrea Dittmaier, Lea Dittmeier, Christina Ebert, Anna Fischlein, Franz Marie-Theres Franz, Elisa Gensler, Laura Göbel, Verena Harling, Julia Hehrlein, Julia Hildenbeutel, Franziska Hofmann, Lena Kaufmann, Lisa Aull, Stefanie Kneitz, Karolin Koberstein, Juliane Köhler, Theresa Lehofer, Luisa Machmerth, Alexandra Müller, Angelika Müller, Katharina Patzer, Jenny Prokop, Anna-Lena Raber, Annika Rehm, Nina Reinhardt, Andrea Reisch, Laura Rosenberger, Angelina Schreck, Daniela Siedler, Jenny Vogel, Lisa Vogel, Vanessa Weimer.

Abgang: Cornelia Göbel (Karriereende).
Zugänge: Franziska Hofmann (Bamberg), Stefanie Kneitz (FSV Hessenthal/Mespelbrunn), Denise Nehles (TSV Lohr), Theresa Lehofer, Melissa Mennig, Anna-Lena Raber, Andrea Reisch (alle eigene Jugend), Nina Reinhardt (JFG Saaletal).

Heimspiele Sonntag, 1. September, 13 Uhr: SpVgg Greuther Fürth. Samstag, 14. September, 17 Uhr: SC Regensburg. Samstag, 28. September, 17 Uhr: VfB Straubing. Samstag, 12. Oktober, 16 Uhr: SV Frauenbiburg. Samstag, 26. Oktober, 16 Uhr: FFC Wacker München II. Samstag, 2. November, 14.30 Uhr: FC Stern München. Samstag, 16. November, 14 Uhr: FFC Hof. Samstag, 5. April 2014, 17 Uhr: SpVgg Kaufbeuren. Samstag, 19. April, 17 Uhr: SV Thenried. Samstag, 3. Mai, 17 Uhr: Sp.Vg Eicha. Samstag, 24. Mai, 17 Uhr: FC Ingolstadt 04. Saisonabschluss, Samstag, 31. Mai, 14 Uhr: bei SpVgg Greuther Fürth.

Quelle: Mainpost (Redaktionsmitglied Uli Sommerkorn) &nbsp

Drucken E-Mail

Berichte Landesliga

Berichte Kreisliga 02

Anfahrt

Adresse
ADRESSEN

SPORTHEIM / SPORTPLATZ
Steinmühlweg 2
97783 Karsbach

Ab nach Karsbach

 

SPORTPLATZ UHLBERG (TRAININGSPLATZ)
Dünkelweg
97783 Karsbach

Ab zum Training

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.